de | en
Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Historische Kunst

Wir definieren historische Kunst als Kunst, die mehr als 100 Jahre alt ist. Sie finden auch Ausstellungen der Avantgarde des 20. Jahrhunderts in dieser Kategorie.

Veranstaltungen Listen Navigation

November 2017
CHF23

Gefeiert und verspottet Französische Malerei 1820 – 1880

10 November 2017 - 28 Januar 2018
Kunsthaus, Heimplatz 1, 8001 Zürich Schweiz + Google Karte

Romantik, Realismus, Naturalismus, Freilichtmalerei, Impressionismus – das sind im deutschsprachigen Raum gemeinhin noch immer die wichtigsten Stilbegriffe, mit denen die französische Malerei des 19. Jahrhunderts beschlagwortet wird. Künstler dieserStilrichtungen, zu denen Géricault, Delacroix, Corot, Daumier, Millet, Courbet, Manet, Sisley, Monet und Renoir zählen, verliessen damals den offiziellen «Hauptweg» der Malerei, die akademischklassizistische Manier. Trotz ihren revolutionären Ansätzen wiesen manche unter ihnen jedoch auch eine traditionelle Seite auf. Zu ihrer Zeit höchst umstritten, gehören diese Künstler heute zu den weltweit gefeierten…

Find out more »

Nasca. Peru – Auf Spurensuche in der Wüste

24 November 2017 - 15 April 2018
Museum Rietberg, Gablerstrasse 15, 8002 Zürich Schweiz + Google Karte

In der Wüste des südlichen Perus wartet eines der grössten Archäologie-Rätsel auf seine Entschlüsselung: die riesigen Bodenzeichnungen der Nasca-Kultur (ca. 200 v. Chr. – 650 n. Chr.). Im Museum Rietberg Zürich ist die wohl umfangreichste Ausstellung, die es je in Europa über die ebenso geheimnisvolle wie faszinierende Nasca-Kultur zu sehen gab. «NASCA. PERU – Auf Spurensuche in der Wüste» entführt die Besuchenden in den Süden des Andenstaates, wo die Nasca-Kultur (ca. 200 v.Chr. – 650 n.Chr.) ihre Blütezeit erlebte. Im…

Find out more »
CHF7

Die Schichtungen von Ho Chi Minh City (Saigon)

30 November 2017 - 30 November 2018
Johann Jacobs Museum, Seefeldquai 17, 8034 Zürich Schweiz + Google Karte

Mit archäologischen, ethnographischen und kartographischen Methoden untersucht Tiffany Chung Veränderungen, die durch Krieg, menschliche Zerstörung oder Naturkatastrophen verursacht werden. Ihre trügerisch schönen Landkarten und Ansammlungen von Fundstücken legen die Erfahrungsschichten frei, die sich unter zerstörten Topografien wie Saigon oder Aleppo erstrecken. (Was sich in Realität nicht rekonstruieren lässt, vermag die Kunst ans Licht zu holen).

Find out more »
+ Veranstaltungen exportieren